Förderprojekte          


Die Bürgerstiftung Eberbach übernimmt vorrangig Projekte mit sozialem oder karitativem Charakter für die Bürger Eberbachs. Dabei soll in erster Linie "Hilfe zur Selbsthilfe" geleistet werden. 

  • Defibrillatoren in Eberbach

 

 Im September 2013 fanden bundesweit Veranstaltungen zu der Kampagne " Ein Leben retten - 100 Pro Reanimation" statt. Dabei wurde gezeigt, wie man eine betroffene Person mit Hilfe eines Defibrillators reanimieren kann.

 

Die Bürgerstiftung und die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem leitenden Notfallarzt Dr. Schottmüller haben daraufhin ein Konzept für die Anbringung von Defibrillatoren in Eberbach ausgearbeitet.

Inzwischen wurden in Eberbach sowie den zugehörigen Gemeinden 23 Defibrillatoren installiert. Die Geräte sind alle kurzfristig zu Fuß zu erreichen.

Um sie problemlos zu finden, weisen die Schilder in der Stadt auf ihren Standort hin.

 

 

(Foto: Claudia Richter Eberbach-Channel  17.10.2013)  Die 90-jährige Eberbacherin Marita Föhrenbach mit dem von ihr gespendeten "Defi" im Rathaus. Links Herbert Hinterschitt von der Bürgerstiftung, rechts Bürgermeister Peter Reichert.
(Foto: Claudia Richter Eberbach-Channel 17.10.2013) Die 90-jährige Eberbacherin Marita Föhrenbach mit dem von ihr gespendeten "Defi" im Rathaus. Links Herbert Hinterschitt von der Bürgerstiftung, rechts Bürgermeister Peter Reichert.

 

Dieses beispielhafte Ergebnis wurde nicht zuletzt auch durch großzügige Spenden von Eberbacher Firmen und Bürgern ermöglicht.

Den 90. Geburtstag gesund feiern zu dürfen, war für eine Eberbacher Bürgerin ein Grund der Stadt einen Defibrillator zu spenden.

  • Deutsch für Mamas
(Foto: Claudia Richter Eberbach Channel)
(Foto: Claudia Richter Eberbach Channel)

 

 Seit 2006 unterstützt die Bürgerstiftung Eberbach die von der VHS durchgeführten Sprachkurse “Mama lernt Deutsch” sowie die zurzeit stattfindende Veranstaltungsreihe “Kulturen berühren sich”, und auch das Frauen-Projekt des interkulturellen Gartens. 

Die Bürgerstiftung Eberbach hat Maßnahmen für diese Integrationsprojekte mit insgesamt 30.000 Euro gefördert.

 

 

 

 

Die Bürgerstiftung Eberbach übergab eine Spende in Höhe von 8.000,00 Euro für das Projekt  "Deutsch für Mamas".

  • Interkultureller Garten
(Foto: Doris Lenz)
(Foto: Doris Lenz)

 Frauen unterschiedlicher sozialer, kultureller oder ethnischer Herkunft planen und bewirtschaften gemeinsam eine landwirtschaftliche Nutzfläche. Innerhalb eines ausreichendgroßen Areals werden in einzelnen Parzellen Gemüse, Obst und Kräuter umweltfreundlich und für den Eigenbedarf angebaut.

(Foto: Doris Lenz)
(Foto: Doris Lenz)

Der Garten soll auch Anknüpfpunkt für darüber hinausgehende Aktivitäten und Lernangebote (berufliche Orientierung im Umwelt- und Gartenbereich, Verbesserung der Sprachkenntnisse, Kontakt zu Bildungseinrichtungen, Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit) sein.

  • Kulturpreis

Die Bürgerstiftung Eberbach verleiht seit 2004 einen Kulturpreis an junge Menschen, die sich im Bereich Musik, Bildende Kunst, Literatur und Theater verdient gemacht haben.

  • 2004 Bereich Bildende Kunst an Hanna Thaler  - Bereich Musik an das Quartett "Sax mal anders"
  • 2005 Bereich Musik an Voices of Heaven - Gebiet Humanismus an Marlen Rabl
  • 2006 Bereich Musik an die Gruppe "Unintended" - Bereich Deutsche Sprache an Charlotte Keller
  • 2007 Jazz- oder klassischer Bereich an Clara Däubler - Bereich Fotographie an Fabian Held
  • 2008 Bereich Kunst an Luisa Schmeisser - im Bereich Musik an Patrick Schneider
  • 2009 Bereich Bildende Kunst  an Kerstin Langenbach  - Bereich Musik  an Benedikt Held
  • 2010 Bereich Musik an Vivian Schneider und Fabian Weithoff
  • 2011 Bereich Musik an "61 Inch" - Jesse Safferling
  • 2012 Bereich Bildende Kunst an Larissa Haas
  • 2013 Bereich Musik an Tanja Willbrandt
  • 2014 Bereich bildende Kunst ehemalige Schülerinnen des Hohenstaufen-Gymnasiums für die Gestaltung               des Mahnmals am Synagogenplatz.

  • 2015 Bereich Musik an Magdalena Plagge

  • 2016 Bereich Musik an Anna Scheuble

  • 2017 Bereich Musik an Christoph Reichert
(Foto: Hubert Richter Eberbach Channel)
(Foto: Hubert Richter Eberbach Channel)

 Im Rahmen des Adventsliedersingen in der Michaelskirche Eberbach verlieh Frau Anke Steck, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Eberbach, den mit 1.000 Euro dotierten Kulturpreis 2017 an Christoph Reichert. Christoph Reicherts Hauptinstrument ist die Violine, die er sowohl im Orchester des Hohenstaufen-Gymnasiums als auch der Musikschule spielt, außerdem in Popensembles.

 

  

  • Englisch im Kindergarten
Muni Schanzenbächer (l.) mit KIGA-Kindern, Kindergartenleiterin  Ingrid Schuh, Dekan Ekkehard Leytz und Dr. Gunter Blankenhorn   von der Bürgerstiftung  (Foto: Claudia Richter Eberbach-Channel 23.11.11)
Muni Schanzenbächer (l.) mit KIGA-Kindern, Kindergartenleiterin Ingrid Schuh, Dekan Ekkehard Leytz und Dr. Gunter Blankenhorn von der Bürgerstiftung (Foto: Claudia Richter Eberbach-Channel 23.11.11)

 Englisch lernen nach dem Konzept vom Kindergarten Regenbogen bedeutet, die zweite Sprache wird auf natürliche Weise und nicht in kontrollierten Lernsituationen gelernt. Bei diesem Konzept steht nicht das trockene Lernen und Üben im Vordergrund, sondern die Kinder lernen die Zweitsprache durch Bewegung, Gesang, Basteleien, Spielen und Malen - mit allen Sinnen und ganz nebenbei - eben genau wie in der Muttersprache.

 

  • Schwarzlichttheater Steige-Grund-Schule
Links oben eine Szene aus dem Theaterprojekt, Krieger und Sybille Günther (Mitte). (Foto: Claudia Richter  Eberbach-Channel 31.01.2013)
Links oben eine Szene aus dem Theaterprojekt, Krieger und Sybille Günther (Mitte). (Foto: Claudia Richter Eberbach-Channel 31.01.2013)

 Der Einsatz von Theater im Allgemeinen in der pädagogischen Arbeit hat immer mit der Unterstützung der Identitätsfindung zu tun. Durch das Schlüpfen in andere Rollen - welche auch immer dies sein mögen - wird dieser Prozess eingeleitet oder auf be- und verzaubernde Weise unterstützt.

Mit dem Schwarzlicht-Theater können auf spielerische und zauberhafte Weise Soziale Kompetenzen geübt und Sozialstrukturen innerhalb der Klasse aufgebaut oder verbessert werden. Im Rahmen des Projektes lernen die Kinder miteinander zu arbeiten. Jeder muss sich auf den anderen verlassen können - einer braucht den anderen, damit eine Vorstellung zustande kommt, die das Publikum beeindrucken soll.

  • artArtistica 
http://www.eberbach-channel.de/art_ausgabe.php?id=29761
http://www.eberbach-channel.de/art_ausgabe.php?id=29761

 artArtistika bietet ein zirkuspädagogisches Konzept an, welches von qualifizierten Kursleitern durchgeführt wird. Dieses Konzept hat die Förderung der körperlichen und sozialen Entwicklung der teilnehmenden Kinder zum Ziel. Der Aufbau eines positiven Selbstbildes sowie die Befriedigung der Bedürfnisse nach Subjektivitität, Sinneser-fahrung, Selbstinszenierung  und Unmittel-barkeit sollen erreicht werden. Die Bürgerstiftung hat dieses sehr erfolgreiche Projekt in Zusammenarbeit mit der Stadt Eberbach begleitet und unterstützt. Eltern und Kinder sind vom zirkuspädagogischen Angebot begeistert.

  • Kletterwand Realschule Eberbach 

(Foto: Claudia Richter Eberbach Channel)

 

 Im Rahmen des Firmenjubiläums der Firma Krauth Technology sowie einer Zugabe der Bürgerstiftung wurde es möglich, der Realschule Eberbach eine Boulderwand zu etablieren.

 

Beide Sponsoren haben dafür 750 Euro zur Verfügung gestellt. Die Schüler können nun ihre Kletterkünste mit Freude weiterentwickeln.