BÜRGERSTIFTUNG EBERBACH         


Die Bürgerstiftung ist im Dezember 1999 von Bürgern der Stadt Eberbach und den Serviceclubs der Lions und Rotarier gegründet worden, um sich sozial zu engagieren und den Gemeinschaftssinn der Bürger zu fördern. Das eingezahlte Grundkapital der Stiftung muss gewinnbringend angelegt werden und immer erhalten bleiben. Die Aufwendungen für gemeinnützige Zwecke dürfen nur aus den Zinseinnahmen geleistet werden. Alle Mitglieder der Stiftung arbeiten unentgeltlich und jede weitere persönliche Hilfe und Mitarbeit der Bürger  ist willkommen.

 

Die Bürgerstiftung Eberbach wird von den Vorstandsmitgliedern, einem Kuratorium sowie verschiedenen Arbeitsausschüssen geleitet. Wichtig ist die Unabhängigkeit der Bürgerstiftung.  Sie ist nur im Sinne von "Bürger für Bürger" tätig. Die Bürgerstiftung Eberbach übernimmt vorrangig Projekte mit sozialem oder karitativem Charakter für die Bürger Eberbachs. Dabei soll in erster Linie  "Hilfe zur Selbsthilfe" geleistet werden. Es ist nicht Aufgabe kommunale und soziale Verpflichtungen der Stadt zu übernehmen.

  

Die Bürgerstiftung Eberbach betreut und verwaltet drei Unterstiftungen im Sinne der Ziele der Bürgerstiftung. Diese sind:


 

 

Helmut Ehret (Foto:Grove)
Helmut Ehret (Foto:Grove)

Hedwig- und Helmut Ehret-Stiftung 

In Erinnerung an seine verstorbene Gattin hat Helmut Ehret Mittel der Bürgerstiftung Eberbach aus seinem Privatvermögen anvertraut. Mit den Stiftungsmitteln aus der Hedwig- und Helmut Ehret-Stiftung soll  "eine besonders ausgeprägte Begabung oder ein besonderes Interessengebiet von Schülern" gefördert werden. Dies beinhaltet auch Förderungen, die "Das Selbstbewusstsein im Hinblick auf den weiteren Schul- und Lebensweg von Schülern stärken".

 

 

Die individuelle Förderung von Schülern durch die Stiftung wird durch Fördermittel an bestimmte Schulen ergänzt. Die Dr. Weiß-Förderschule, die Hauptschule mit Werkrealschule sowie die Realschule verwenden die Mittel in Eigenregie im Sinne des Stiftungszwecks.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

(Foto: Claudia Richter Eberbach Channel)
(Foto: Claudia Richter Eberbach Channel)

Familie Prof. Beisel Stiftung 

 

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Musik, insbesondere der klassischen Musik und Kirchenmusik in Eberbach zum Gemeinwohl der hier lebenden Menschen. Diese Stiftung soll einen örtlichen Bezug zu Eberbach und seiner Umgebung haben, weil die Stifterin hier aufgewachsen und ihren ersten Wohnsitz hat.

 

Im Beisein des Vorsitzenden der Bürgerstiftung, Frieder Reichert und des Kuratoriumsvorsitzenden Dr. Ulrich Rietdorf kam Bezirkskantor Severin Zöhrer in den Genuss der ersten Spende aus der neuen Unterstiftung. Zöhrer erhielt für seine Veranstaltungsreihe "Eberbacher Orgelsommer" einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.500 Euro.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Norbert Köhler-Musikpreis-Stiftung

In Erinnerung an den im Jahr 2000 verstorbenen Eberbacher Musiker Norbert Köhler gründete sein Bruder Wolfgang die Norbert Köhlerstiftung. Jährlich wird der Norbert Köhler Musikpreis für Eberbacher Kinder und Jugendliche von der Stiftung ausgeschrieben und vergeben.

www.musikpreis-eberbach.de

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

 

Die Bürgerstiftung Eberbach mit ihren Unterstiftungen wurde seit 2013 bis 2018 ohne Unterbrechung mit dem Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen ausgezeichnet. Diese Auszeichnung bestätigt die Übereinstimmung mit den "Zehn Merkmalen einer Bürgerstiftung", wie sie vom Bundesverband definiert werden.